TSV Marl-Hüls: Raschowski zur Entlassung – Schoemaker zur neuen Aufgabe

Raschowskis Nachfolger Henry Schoemaker trainierte bis Juli den SC Marl-Hamm. © Sebastian Schneider (Archiv)

Seine Zeit beim TSV Marl-Hüls ist vorerst zu Ende: Ernst Raschowski ist seit Sonntag nicht mehr Coach des B-Kreisligisten.© Sebastian Schneider (Archiv)
Ernst Raschowski äußert sich zu seiner Entlassung als Trainer des TSV Marl-Hüls. Sein Nachfolger Henry Schoemaker spricht über seine Pläne mit dem B-Kreisligisten.
Der Trainerwechsel bei B-Ligist TSV Marl-Hüls hat für Aufregung gesorgt: Nach der 1:2-Niederlage beim TuS Gahlen II – der dritten im vierten Spiel – wurde Ernst Raschowski freigestellt, am Dienstag leitet Nachfolger Henry Schoemaker zum ersten Mal das Training am Loekamp.

Raschowski räumt zwar ein, dass er seine Entlassung gerne vom im Urlaub weilenden Vereinsvorsitzenden Udo Lichtenstein verkündet bekommen hätte und findet es auch unlogisch, dass der Klub ihm im gleichen Atemzug mit der Freistellung eine andere Position angeboten habe. Die Demission sei aber „kein Weltuntergang“, so der 56-Jährige.

Raschowski will zunächst ein wenig Ruhe haben

„Ich bin TSVer“, so Raschowski. „Der Verein bedeutet mir viel, hier habe ich lange gearbeitet, hier haben meine Kinder von den Minikickern bis zu den Senioren Fußball gespielt.“ Jetzt brauche er zunächst einmal ein wenig Abstand und Ruhe.

Relativ viel Ruhe hatte zuletzt Raschowskis Nachfolger Henry Schoemaker nach seiner Entlassung beim SC Marl-Hamm im Juli. Der Niederländer kehrt nun an seine alte Wirkungsstätte zurück, 2005/06 coachte er die B2-Junioren.

Die nächsten Gegner heißen FC Marl II und SuS Polsum

Normalerweise, so Schoemaker, würde er keinen B-Ligisten trainieren. „Aber der TSV ist natürlich ein Verein mit einer extremen Geschichte.“ Zunächst werde er sich die Mannschaft anschauen und dann entscheiden, welchen Fußball er spielen wolle. Schoemakers Auftaktprogramm hat‘s in sich: Am Sonntag kommt Tabellenführer FC Marl II, am folgenden Spieltag tritt der TSV beim Zweiten SuS Polsum an.

Quelle: Medienhaus Bauer von Sebastian Schneider

Vereins-News

„Es ging ein Ruck durch das Bein“: Kapitän des TSV Marl-Hüls verletzt sich schwer
FC Marl zieht beim TSV Marl-Hüls glanzlos ins Achtelfinale ein
TSV Marl-Hüls wie „Kleinwagen auf der Autobahn“
Schalkes Traditionself zaubert – der gefragteste Selfie-Partner aber sitzt auf der Bank
Young-Talent-Day: Probetraining in den Herbstferien