TSV Marl-Hüls macht es unnötig spannend

© Archiv
Kerem Ceylan (M.) und der TSV Marl-Hüls haben beim SV Bossendorf II knapp gewonnen. © Blanka Thieme-Dietel

SV Bossendorf II – TSV Marl-Hüls 2:3

Der Gast machte es im Kampf um den endgültigen Klassenerhalt unnötigspannend und musste zwei Mal einem Rückstand hinterherlaufen. „Es war mehr oder weniger ein Spiel auf ein Tor. Bossendorf stand tief und hat in beiden Fällen aus dem Nichts getroffen“, berichtete TSV-Coach Ozan Yilmaz. In der ersten Hälfte dauerte es eine gute Viertelstunde, ehe Christoph Sonntag einen schönen Angriff mit dem Ausgleichstreffer abschloss (24.).
Nach dem 1:2 war es Dennis Fleck, seit Wochen ein Leistungsträger bei den Hülsern, der nach schöner Einzelaktion zum 2:2 erfolgreich war (66.).
Der Siegtreffer fiel vier Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit. Dylan Nölkes setzte sich durch und bediente Sonntag, dessen Schuss der Bossendorfer Torhüter abwehren konnte. Den Abpraller verwandelte Stefan Schulz zum 3:2 für die Marler.
„Aufgrund der Chancen geht der Sieg in jedem Fall in Ordnung“, erklärte Ozan Yilmaz, der hinter den Kulissen bereits für die neue Saison plant und mit mehreren Neuzugängen in aussichtsreichen Verhandlungen steht. 

Quelle: Medienhaus Bauer - von Joachim Sänger

Vereins-News

TSV Marl-Hüls hat es gegen SuS Hervest mächtig eilig
TSV Marl-Hüls scheitert vom Punkt
Für Julian Treiber ist der Start wegweisend
TSV Marl-Hüls spielt sich für den Auftakt warm
TSV Marl-Hüls erzielt sechs Tore gegen A-Kreisligist
TSV-Trainer Ernst Raschowski wollte sich im kommenden Sommer zurückziehen. Jetzt gibt es Gerüchte um ihn. © Sebastian Schneider