TSV Marl-Hüls ist nicht zu stoppen

Marler Hallenstadtmeisterschaft der E-Junioren in der Loekamphalle © Ralf Deinl

Nicht nur beim Hallenstadtmeister TSV Marl-Hüls ist die Freude groß - Marls E-Junioren feiern ein großes Fußballfest.

Alle Spiele mehr oder weniger deutlich gewonnen, 42 Treffer erzielt und nur zwei Tore kassiert: An der U11 des TSV Marl-Hüls führte bei der Hallenstadtmeisterschaft der Marler E-Junioren (Altjahrgang) kein Weg vorbei. „Die Jungs haben das Turnier sehr ernst genommen und sich über jedes Tor richtig gefreut“, berichtet Trainer Manuel Meyer über das Turnier in der Loekamphalle. „Es hat Spaß gemacht, ihnen zuzusehen.“ Im Endspiel besiegten die Hülser das Team des Sickingmühler SV mit 6:1. Dritter wurde der VfB Hüls. Eine gute Figur hatte in der Vorrunde auch der TuS 05 Sinsen gemacht, der seine Gruppe gewann, im Viertelfinale dann aber gegen die Zweitvertretung des TSV unglücklich im Neunmeterschießen scheiterte. Großes Lob gab‘s für den SC Marl-Hamm: Der Gastgeber richtete das Turnier ebenso stimmungsvoll aus wie die Hallenstadtmeisterschaft für die Senioren zuvor. Ein echtes Fußball-Fest eben.

Marler Hallenstadtmeisterschaft der E-Junioren in der Loekamphalle © Ralf Deinl

Quelle: Medienhaus Bauer - von Thomas Braucks

Vereins-News

SuS Polsum beendet Träume des TSV Marl-Hüls
TSV Marl-Hüls holt Top-Torhüter zurück
Kampf um den A-Liga-Aufstieg geht weiter
„Mund abputzen und weitermachen“
Hülser Kampfansage vor dem Derby gegen den SC Marl-Hamm