SC Marl-Hamm und TSV Marl-Hüls im Fernduell

Auch SuS Polsum im Einsatz

Immer auf Ballhöhe: Dominik Lenger (M.) und der SC Marl-Hamm im Top-Spiel gegen den SV Altendorf. Jetzt wollen die Löwen gegen Röllinghausen auf eigenem Platz nachlegen. © Thomas Braucks

Im Marler Fußball sorgt die Kreisliga B2 für Hochspannung. Der Aufstiegskampf geht an diesem Sonntag (25.2.) in eine neue Runde. Die Hammer Löwen haben wieder Heimspiel.

Der Tabellenzweite Fenerbahce Marl (32 Punkte) hat in der Kreisliga B2 spielfrei – der Fokus im Kampf um die beiden Aufstiegsplätze ist an diesem Sonntag auf Spitzenreiter SC Marl-Hamm (36 Punkte) und den Dritten TSV Marl-Hüls (32 Punkte) gerichtet. Beide Klubs wollen sich eine Woche vor ihrem Derby im Loekampstadion in Stellung bringen. Die Hammer Löwen erwarten um 15 Uhr den Tabellen-13. Schwarz-Weiß Röllinghausen II am Feldweg. Nach dem eindrucksvollen 3:1 gegen den SV Altendorf-Ulfkotte ist im zweiten Heimspiel in Folge ein Sieg gegen die Recklinghäuser Pflicht. Um dann eine Woche später entspannt zum TSV Marl-Hüls fahren zu können. Schwerer hat es auf dem Papier der TSV, der beim Tabellenvierten SV Altendorf-Ulfkotte (30 Punkte) zu Gast ist. Anstoß am Gildenweg ist um 15 Uhr. Auf dem Papier ist es das Top-Spiel des Sonntags in der B2. Die Hülser wollen nach dem 7:0-Erfolg gegen SuS Hervest nachlegen. Das wäre beste Werbung für das Derby gegen den SC Marl-Hamm am Sonntag, 3. März. Dann könnte es mal wieder ein volles Haus am Loekamp geben.

Quelle: Medienhaus Bauer - von Thomas Braucks

Vereins-News

SuS Polsum beendet Träume des TSV Marl-Hüls
TSV Marl-Hüls holt Top-Torhüter zurück
Kampf um den A-Liga-Aufstieg geht weiter
„Mund abputzen und weitermachen“
Hülser Kampfansage vor dem Derby gegen den SC Marl-Hamm