G1-Junioren des TSV Marl-Hüls beim Preußen-Kids-Cup

Am Samstag war der Startschuss für die Rückrunde. Unsere G1 durfte bei Preußen Hochlarmark zum Preußen-Kids-Cup in der Halle antreten. Mit dabei waren Bryan,Elias, Ersan, Felix, Kilian, Konstatin, Nico, Noel, Nuri und Ömer. Gespielt wurde in der Halle auf zwei Feldern jeweils 3 gegen 3 mit 2 Rotationsspielern.
Neben dem Gastgeber Preußen Hochlarmark waren Spvgg. Horsthausen, FC Neuruhrort, BV Rentfort, SG Hillen, SSV Buer, FC Marl, SF Datteln, VfB Börnig und TSV Marl-Hüls dabei.
Zum Auftakt gab es direkt ein Derby gegen den FC Marl. Da wir uns bereits durch diverse Spielefeste kannten, ging es direkt zur Sache. Für unseren TSV starteten Felix, Bryan und Kilian. Elias und Nuri standen als Rotationsspieler bereit. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes und offenes Spiel, das wir knapp für uns entscheiden konnten. In den
folgenden Partien konnten wir die Sportfreunde aus Datteln schlagen, nachdem wir früh in Rückstand gerieten, konnten Nico und Noel mit zwei Toren die Partie noch für uns entscheiden.
Das ausgeglichenste Duell gab es gegen den SSV Buer. Bis kurz vor Schluss lagen wir knapp in Führung durch Tore von Felix und Ömer. Leider konnten wir den Vorsprung nicht über die Zeit bringen und es gab ein Unentschieden.
Zum Abschluss gab es die Partie gegen den VfB Börnig den unsere Jungs dann relativ deutlich für sich entscheiden konnten. Es gab schöne Kombinationen und Tore durch Konstantin, Ersan und Nuri.
Es war ein rund um gelungenes Turnier. Die Halbzeitshow der Rollschuhvereins war neben dem üppigen Buffett das Highlight des Tages.
Am Ende erhielten alle Teilnehmer noch eine Medaille und jede Mannschaft ging mit einem Pokal nach Hause.
Vielen Dank an Ahmet, Pascal und das gesamte Team von Preußen Hochlarmark für diesen schönen Tag.

Vereins-News

Wichtige Trainerposten beim TSV Marl-Hüls neu besetzt
Er wurde mit der U17 von Schalke 04 Deutscher Meister
G1-Junioren beim Preußen-Kids-Cup
TSV Marl-Hüls benennt neuen Jugendleiter
TSV feiert Kantersieg
TSV-Trainer Ernst Raschowski wollte sich im kommenden Sommer zurückziehen. Jetzt gibt es Gerüchte um ihn. © Sebastian Schneider