SV Hochlar II ist 4:0-Erfolg wieder los

Selten wirkt der TSV Marl-Hüls in Hochlar so dynamisch wie in dieser Szene: Florian Glaw (l.), gerade vom VfB Hüls gewechselt, im Zweikampf mit dem Recklinghäuser Phillip Rompusch. © Ronald Brendel

Der SV Hochlar II schickt den TSV Marl-Hüls mit einer 4:0-Packung in die Kabine. Einen Tag später jubeln die Gäste. Die Recklinghäuser haben einen folgenschweren Fehler gemacht.

„Ja, is heut‘ denn schon Weihnachten?“, fragte einst Franz Beckenbauer in einem zurecht unvergessenen TV-Werbespot für einen Mobilfunkanbieter. Mehr als 20 Jahre ist das her. Beim B-Kreisligisten TSV Marl-Hüls dürfte sich am Montag der eine oder andere an den markanten Slogan des Kaisers erinnert gefühlt haben.
Überraschend (und wenig verdient) bekommt der B-Ligist drei Punkte aufs Konto gebucht, die der TSV bereits verspielt hatte. Der Fußballkreis wertete die Hülser 0:4-Packung bei der Reserve des SV Hochlar in einen 2:0 Erfolg um. Aus Hülser Sicht hat die Punkte allein Co-Trainer Charif Houssein erarbeitet. Wie TSV-Geschäftsführer Markus Tollkühn mitteilt, hatte sich der Übungsleiter Hochlars Aufstellung am Sonntag ganz genau angesehen. Und
er fand dabei einige Kicker aus dem Kader der ersten Mannschaft.
Staffelleiter Franz-Josef Humme (Dorsten) prüfte und stellte tatsächlich
fest, dass es die Recklinghäuser am Sonntag zu gut gemeint hatten. Sie beorderten gleich fünf Spieler aus der ersten Mannschaft (die war nach der Absage bei Concordia Flaesheim spielfrei) ins B-Team. Erlaubt sind vier, wovon zwei Spieler U23-Kicker sein müssen. Gegen den TSV aber standen Timo und Niklas Pluta, Luca Malik, Maximilian Schwarberg und Kapitän David Meyer auf dem Platz, die ihre letzten Einsätze alle in der ersten Mannschaft in der Kreisliga A absolviert hatten. Teilweise nur für ein paar Minuten. Aber das reicht. Und fünf sind eben ein
Spieler mehr, als die Regeln zulassen. „Es ist natürlich unendlich traurig“, sagt Hochlars Trainer Michael Schug. „Unser Fauxpas. Wir haben uns schon bei der Mannschaft entschuldigt. Für die Jungs tut es mir sehr leid. Die haben super gekickt.“

TSV hat weiter alle Chancen

Hochlars Pech ist das Glück des TSV Marl-Hüls. Staffelleiter Humme hat
das Spiel umgehend gewertet. Die Erleichterung darüber ist groß bei den Hülsern, die gerade erst sieben neue Spieler verpflichtet haben und in der Rückrunde im Aufstiegskampf angreifen wollen. Zwar wird in der B2 am nächsten Sonntag noch das Top-Spiel zwischen Fenerbahce Marl und SuS Polsum nachgeholt. Aber durch die Wertung geht der TSV mit maximal vier Punkten Rückstand auf einen der beiden Aufstiegsplätze in die Winterpause. Es hätten auch sieben sein können. Denn obwohl in Hochlar die Neuzugänge Florian Glaw und Julian Treiber vom Bezirksligisten VfB Hüls ihr Debüt im blau-weißen Dress gaben, ging das Auswärtsspiel komplett daneben.
Spielertrainer Ozan Yilmaz war nach dem Abpfiff bedient: „Ich kann mir
diese Passivität nicht erklären. Wir sind alle enttäuscht. Das müssen wir in Ruhe aufarbeiten.“

Blutarmer Auftritt bleibt ohne Folgen

Besonders in der ersten Hälfte standen die Gäste neben sich. „Vor dem 0:1 lassen wir uns durch einen simplen Freistoßtrick aushebeln“, schimpfte Yilmaz. Das schnelle 1:0 durch Maximilian Schwarberg (7.) lähmte den TSV, der sich bei Niklas Plutas 2:0 (36.) in der Deckung nicht sehr clever anstellte. „Nach dem Wechsel ist es dann minimal besser gelaufen“, berichtete der TSV-Coach.
Die Treffer drei und vier – Schütze jeweils Phillip Rompusch – fielen in der 90. Minute und in der Nachspielzeit. Dem 0:3 per Strafstoß ging ein Handspiel von Celil Ese voraus, nachdem die TSV-Deckung zu lässig agiert hatte. Auch wenn das alles unter dem Strich keine Folgen hat – so blutarm präsentieren sollte sich ein Aufstiegskandidat nicht.

Quelle: Medienhaus Bauer - von von Thomas Braucks, Joachim Sänger

Vereins-News

TSV Marl-Hüls hat es gegen SuS Hervest mächtig eilig
TSV Marl-Hüls scheitert vom Punkt
Für Julian Treiber ist der Start wegweisend
TSV Marl-Hüls spielt sich für den Auftakt warm
TSV Marl-Hüls erzielt sechs Tore gegen A-Kreisligist