FC Marl zieht beim TSV Marl-Hüls glanzlos ins Achtelfinale ein

David Weade (M.) wird hier zwar von Stefan Schulz (l.) und Kerem Ceylan (r.) gestoppt, erzielte aber den Führungstreffer für den FC Marl.© Ralf Deinl

Bezirksligist FC Marl hat sich durch einen 2:0-Erfolg beim TSV Marl-Hüls für das Achtelfinale im Kreispokal qualifiziert. Ein Spieler war an beiden Treffern beteiligt. Mit einem glanzlosen 2:0 (1:0)-Sieg beim TSV Marl-Hüls ist der FC Marl am Donnerstagabend ins Achtelfinale des Kreispokal-Wettbewerbs eingezogen.

„Im Pokal zählt das Weiterkommen“, sagte FC-Trainer Thomas Falkowski. „Natürlich hätte ich mir vor allem in der ersten Halbzeit gewünscht, dass wir uns mehr Chancen herausspielen. In der zweiten Hälfte haben wir das getan, aber viele davon liegen gelassen.“

Henry Schoemaker hätte ein 0:2 vorher sofort unterschrieben

Falkowskis Gegenüber Henry Schoemaker war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. „Wenn mir das vorher jemand angeboten hätte, hätte ich sofort unterschrieben. Die Jungs haben eine starke kämpferische Leistung gezeigt.“

Nur nach vorne kamen die Hülser kaum einmal. Der FC zwar umso häufiger, aber meist haperte es an der Durchschlagskraft. Dario Gedenk hatte die erste Möglichkeit, traf das Tor seines Ex-Vereins aber nicht (10.). Michael Zoladz verfehlte das Ziel mit einem Kopfball ebenso (13.) und scheiterte wenig später an TSV-Keeper Sascha Ebert (19.).

Marvin Thomaszik artistisch, aber ohne Glück im Abschluss

Am gefährlichsten wurde es noch, als Louis Sliwa scharf von links flankte und in der Mitte Marvin Thomaszik den Ball zwar artistisch verarbeitete, ihn aber übers Tor setzte (21.).

Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel ging der FC aber in Führung: Patryk Beczkowski trat auf der linken Angriffsseite an, spielte auf Gedenk im Strafraum, und der passte in die Mitte. David Weade drückte den Ball zum 0:1 über die Linie (40.).

David Weade trifft die Latte des TSV-Tores

In der zweiten Hälfte traf Weade zunächst nur die Latte des TSV-Tores (49.), einen Versuch von Murat Tanrikulu parierte Ebert (53.). Auf der anderen Seite schoss der TSV in Person von Kerem Ceylan zum ersten Mal aufs von Jonas Gröner gehütete FC-Tor (61.).

Zwanzig Minuten vor dem Schlusspfiff wurde Patryk Beczkowski in die Tiefe geschickt und verwandelte an Sascha Ebert sicher vorbei in die lange Ecke zum 2:0 für die Gäste (70.). Auf der Gegenseite prüfte Bilal El-Sabeh FC-Keeper Gröner (85.), für den FC vergab Ertugay Misirci eine sehr gute Chance (90.).

Quelle: Medienhaus Bauer -
von Sebastian Schneider - Foto: Ralf Deinl

Vereins-News

TSV Marl-Hüls benennt neuen Jugendleiter
TSV feiert Kantersieg
Jürgen Marks wird 85 Jahre und fördert die Junioren des TSV Marl-Hüls
G2-Junioren des TSV Marl Hüls bedanken sich beim Sponsor
Ozan Yilmaz startet beim TSV Marl-Hüls mit einem Erfolg
TSV-Trainer Ernst Raschowski wollte sich im kommenden Sommer zurückziehen. Jetzt gibt es Gerüchte um ihn. © Sebastian Schneider