TSV Marl-Hüls bringt neue zweite Mannschaft an den Start

Auftakt im Nebel: Die neue zweite Mannschaft des TSV Marl-Hüls hat am Loekamp das Training aufgenommen. © Thomas Braucks

Der TSV Marl-Hüls will in der kommenden Saison wieder eine zweite Mannschaft für die Kreisliga C melden. Der Trainingsbetrieb ist schon gestartet.

Beim TSV Marl-Hüls bewegt sich etwas. Gerade erst hat der Klub Verstärkungen für die Rückserie in der Kreisliga B2 präsentiert. Aber nicht nur die erste Mannschaft steht im Fokus. Die Hülser wollen demnächst auch wieder eine zweite Mannschaft in den Spielbetrieb schicken. Der Anfang ist jedenfalls gemacht – und das auf einigermaßen kuriose Weise. Der neue TSV-Vorsitzende Marcel Kirch hat am Loekamp ein paar Hobbyfußballer um Niclas Maczkowski „erwischt“, die gerade dabei waren, eine Rasenfläche für einen Kick zu präparieren. Der Anfang ist jedenfalls gemacht – und das auf einigermaßen kuriose Weise. Der neue TSV-Vorsitzende Marcel Kirch hat am Loekamp ein paar Hobbyfußballer um Niclas Maczkowski „erwischt“, die gerade dabei waren, eine Rasenfläche für einen Kick zu präparieren. Kirch hat der Truppe schmackhaft gemacht, dass es auch anders geht – nämlich offiziell, unter der Flagge des TSV Marl-Hüls und in der dunklen Jahreszeit sogar unter Flutlicht im Loekampstadion. Inzwischen hat der offizielle Trainingsauftakt stattgefunden, und der war durchaus verheißungsvoll: Rund 25 Fußballer schnürten die Schuhe und absolvierten an einem nebligen Spätherbstabend die erste Einheit. „Es geht sofort mit Geheimtraining los“, witzelte der ehemalige TSV-Trainer Ernst Raschowski, der in neuer Funktion wieder am Loekamp mitmischt. Im Kader stehen Hobbyfußballer, die zum ersten Mal im Klub am Ball sind, aber auch erfahrene Vereinskicker. Ein Coach wird noch gesucht, aktuell organisiert das Team seine Übungseinheiten selbst. Immerhin: Zum Einstand hat die Mannschaft gleich einen Sponsor präsentiert, der dem TSV eine große Sorge abnimmt. Martin Pennekamp, Inhaber des gleichnamigen Blumengeschäftes am Bachackerweg und Vater des neuen Hülser Kickers Niklas Pennekamp, finanziert die Anschaffung eines eigenen Trikotsatzes. „Dafür ist der Verein ihm natürlich sehr dankbar“, sagt Marcel Kirch. In den regulären Spielbetrieb der Kreisliga C wird das Team erst zur Saison
2024/24 einsteigen können. Aber schon Anfang des kommenden Jahres soll die Truppe an den Start gehen und den einen oder anderen Test bestreiten. Dazu muss der TSV aber noch mit dem Fußballkreis ausloten, unter welchen Bedingungen das Team zu einem offiziellen Spiel auflaufen kann. Hintergrund: Der TSV hat erst kurz vor dem ersten Spieltag und damit in der laufenden Saison seine zweite Mannschaft aus Personalmangel abgemeldet. Nach dem Regelwerk eine Entscheidung, die innerhalb einer Saison nicht einfach zu revidieren ist.

Quelle: Medienhaus Bauer - von Thomas Braucks

Vereins-News

TSV Marl-Hüls hat es gegen SuS Hervest mächtig eilig
TSV Marl-Hüls scheitert vom Punkt
Für Julian Treiber ist der Start wegweisend
TSV Marl-Hüls spielt sich für den Auftakt warm
TSV Marl-Hüls erzielt sechs Tore gegen A-Kreisligist