Die G2-Junioren starten beim "Auf Kohle geboren Cup“

An diesem schönen Ostersamstag stand für unsere G2/ 2016er ein besonderes Highlight an.

Der „Auf Kohle geboren Cup“ des SC Hassel 1919 e.V.

Bei schönstem Aprilwetter machten wir uns auf nach Gelsenkirchen. Vor Ort wurden unsere Jüngsten von der Größe des Turniers überrascht. Es waren fast 40 teilnehmenden Mannschaften verteilt von der G- bis zur E – Jugend.

Nach kurzer Verwirrung ging es für unsere Jungs auch schon los. Das erste Spiel bestritt unsere G2 gegen die G1 des SuS Polsum. Wir erspielten uns über die stark aufspielenden Kilian und Ömer, zusammen mit Matteo einige Torchancen. Leider gab es auf der anderen Seite auch etliche Torchancen für die Gegner. Unser Torhüter Felix war aber sofort gut aufgelegt und konnte etliche Großchancen, teils spektakulär vereiteln. In einer über die gesamte Spielzeit fast ausgeglichen Partie, zogen wir am Ende mit 1:2 leider den kürzeren.

Nach einer kurzen Pause, in der wir uns erstmal einen kleinen Überblick über das Turnier gemacht haben ging es schon weiter.

Im zweiten Spiel ging es gegen die G1 von Hansa Scholven. Trotz einiger körperlicher Nachteile hielten unsere Jungs gut mit und gingen verdient in Führung. Durch einige gute Aktionen von Ersan, Enes und Nuri in der Verteidigung, konnten wir die frühe Führung erstmal halten. Im weiteren Verlauf zeigten sich allerdings die körperlichen Nachteile und wir verloren leider verdient mit 2:4.

Im nächsten Spiel gegen den SSV Buer zeigten unsere Jungs nochmal ihr wahres Gesicht und siegten nach starker Leistung mit 4:0. Eine starke Mannschaftsleistung.

Zum Abschluss stand noch ein Highlight für unsere Jungen Kicker an. Ein Spiel gegen die SG Wattenscheid 09. Der Gegner der bereits beim Turnier der F- Jugend groß aufgespielt hat, trat nun auch im Turnier der G Jugend mit an.

Leider ging das Spiel relativ deutlich verloren. Trotzdem ließ es sich Matteo nicht nehmen auch in diesem Spiel nochmal zu treffen.

Nach der Übergabe der Medaillen und Pokale fuhren wir alle sehr erschöpft aber auch glücklich nach Hause.

Vereins-News

„Es ging ein Ruck durch das Bein“: Kapitän des TSV Marl-Hüls verletzt sich schwer
FC Marl zieht beim TSV Marl-Hüls glanzlos ins Achtelfinale ein
TSV Marl-Hüls wie „Kleinwagen auf der Autobahn“
Schalkes Traditionself zaubert – der gefragteste Selfie-Partner aber sitzt auf der Bank
Young-Talent-Day: Probetraining in den Herbstferien