Spieltag 13

TSV Marl Hüls 3 -  Dorstener BC 2:  5:3

Siegreicher 13.ter Spieltag des TSV Marl-Hüls 3

 

Nach längerer Flaute in der Rückrunde der Kreisklasse Nord konnte die Dritte Mannschaft des TSV Marl-Hüls sich endlich wieder einmal über einen Sieg freuen.

Zu Gast in der Sporthalle der Katholischen Hauptschule auf dem Merkelheider Weg  in Marl waren am vorletzten Spieltag der Saison die Spieler des Dorstener BC 2, welchen man in der Hinrunde mit einer 7:1- Niederlage deutlich unterlegen war.

Besonders konnte  sich die Mannschaft über die Anwesenheit des ehemaligen Trainers und Mitbegründers der Badminton-Abteilung des TSV Marl-Hüls Werner Rusinski freuen, der sich im Verlauf des Spieltags als Glücksbringer für die Mannschaft erweisen sollte.

Umso größer waren die  Spannung und  die Vorfreude  auf den heutigen Spieltag, welcher mit einem klaren Sieg des ersten Herren-Doppels bestritten durch Marcel Badberger und Jürgen Marquart begonnen werden konnte.

Zu einem weiteren Punktgewinn trugen Monika Mielentz-Bunzel und Melanie Reichardt im Damen-Doppel bei, welches sich jedoch  über drei Gewinnsätze hinzog.

Weitere Punkte konnten im Herreneinzel durch Marcel Badberger und Hermann Lücke erzielt werden, die mit großer Motivation bei der Sache waren.

Knapp unterlegen war Jürgen Marquart seinem Gegner im zweiten Herren-Einzel obwohl ihm bei seinem Kampfesgeist ein Sieg sehr zu gönnen gewesen wäre.

In zwei Sätzen musste sich Melanie Reichardt ihrer deutlich stärkeren Einzelgegnerin geschlagen geben.

Der letztendliche Siegespunkt zum 5:3 konnte dann durch das gemischte Doppel Justin Badberger und Monika Mielentz-Bunzel eingefahren werden.

So befindet sich der TSV Marl-Hüls 3 in seiner ersten Saison im sicheren Mittelfeld der Tabelle und hofft auf einen guten letzten Auswärtsspieltag in Castrop-Rauxel am 10.3.2018.

 

 Abteilungs-Urgestein und Gründungsmitglied Werner Rusinski

 

 Spielführerin Melanie Reichardt und Monika Mielentz-Bunzel

 

Justin Badberger und Monika Bunzel-Mielentz im  Mixed

 

 Hermann Lücke nach seinem Sieg im Einzel ;-)

 

 

Spieltag 12

TSV Marl Hüls 3- ETG Recklinghausen 5:   1:7

TSV Marl-Hüls 3 muss Niederlage gegen ETG Recklinghausen 5 hinnehmen

Auch am 12. Spieltag konnte die dritte Mannschaft der Badminton-Abteilung des TSV Marl-Hüls

keinen Siegespunkt erzielen.

Zu Gast war die deutlich stärkere Mannschaft ETG Recklinghausen 5, welche in Richtung Aufstieg strebt.

Beide Herren-Doppel sowie das Damendoppel  gingen auf das Punktekonto der Gäste aus Recklinghausen.  Deutlich spannender zeigten sich die Herren-Einzel des TSV.

Hier zeigte Jürgen Marquart vollen Einsatz im ersten Herreneinzel, musst sich dann aber nach zwei Sätzen geschlagen geben.

Auch Hermann Lücke zeigte seinen Kampfesgeist über drei Sätze, konnte dann aber leider auch keinen Punkt gegen den Gegner  aus Recklinghausen einfahren.

Einzig Justin Badberger, der seine erste Saison für den TSV bestreitet, konnte einen Ehrenpunkt für seine Mannschaft erzielen.

So endete das Spiel mit einem 7:1 für den ETG Recklinghausen 5.

Die Hoffnung bleibt, dass an den letzten beiden Spieltagen noch Punkte  erzielt werden können, um einen guten Abschluss im Mittelfeld der Tabelle zu erreichen.

 

 

Spieltag 10

13.01.2018

TSV Marl-Hüls 3- SV GEA Happel 1:   3:5

 

TSV Marl-Hüls III schlägt sich tapfer gegen den Tabellenführer SV GEA Happel I

 

Am vergangenen Wochenende stand für die dritte Mannschaft des TSV Marl-Hüls

das Rückspiel gegen den Tabellenführer der Kreisklasse Nord I an.  Ein harter Brocken, denn

nach dem  Hinspiel in Herne musste der TSV mit einem 7: 1 den Heimweg nach Marl antreten.

Nach zwei  umkämpften Herrendoppeln, die leider auf das Punktekonto des Gegners

aus Herne gingen, konnte Melanie Reichardt im Dameneinzel den ersten Punkt für den TSV

erzielen.

Trotz vollen Einsatzes konnte das zweite Herren-Einzel, bestritten durch Dominik Kuß, leider nicht gewonnen werden.

Deutlich spannender gestaltete sich das 1.Herreneinzel für Marcel Badberger. Als dieser den ersten Satz klar für sich entschieden hatte,  stieg die Hoffnung  bei der Heimmannschaft auf ein Unentschieden gegen den deutlich stärkeren Gegner au s Herne.

Leider musste sich Marcel Badberger  nach zwei weiteren spannenden Sätzen  geschlagen geben.

Das Damendoppel  hingegen mit Monika Mielentz- Bunzel und Melanie Reichardt konnte in zwei Sätzen den zweiten Punkt für den TSV einfahren.

Paul Grothues und Monika Mielentz-Bunzel  als Mixed des TSV Marl-Hüls kämpften sich nach einem verlorenen ersten Satz wieder in das Spiel zurück und konnten mit einem Siegerlächeln das Feld verlassen.

Nun stand als letztes Spiel des TSV das 3.Herreneinzel  von Justin Badberger an, das den so heiß ersehnten vierten Punkt für ein Unentschieden hätte bringen können.

Deutlich wurde der erste Satz durch GEA Happel gewonnen; umso überraschender drehte Justin Badberger nun im zweiten Satz auf und kämpfte sich mit 16 Punkten  an den Gegner heran.

Letztlich musste er sich jedoch geschlagen geben, so dass es zu einer 5: 3-Niederlage für den TSV Marl-Hüls kam.

Am kommenden Wochenende steht für die Mannschaft der nächste Spieltag in der Kreisklasse Nord I auswärts in Castrop-Rauxel an-hoffentlich mit Punkten ein paar Punkten im Gepäck.

 

 

Spieltag 8

07.12.2018

TSV Marl-Hüls 3 - BC Westfalia Herne 4:  6:2 

 

Am 09.12.2017 hatte die dritte Mannschaft des TSV Marl-Hüls den BC Westfalia Herne 4 zu Gast.

Nach einem 5: 3 Sieg in der Hinrunde waren die Hoffnungen auf einen erneuten Sieg vor heimischer Kulisse groß.

Zu Spielbeginn bestand bereits ein Punktestand von 1: 1 da jeweils ein Doppel auf Grund von personellen Ausfällen kampflos an den Gegner abgegeben werden musste.

Das Herrendoppel bestehend aus Marcel Badberger und Paul Grothues konnte die Gegner mühelos in zwei Sätzen bezwingen und sorgte damit für einen  ersten Punktevorsprung.

Deutlich schwerer tat sich  Melanie Reichardt in ihrem Dameneinzel. Hier mussten Federn gelassen werden und nach einem deutlichen Sieg der Hernerin eine Niederlage einkassiert werden.

Das erste und zweite Herreneinzel bestritten durch Marcel Badberger und Dominik Kuß konnte dann wieder zu einem Punktgewinn beitragen.

Marcel Badberger war seinem Gegner deutlich überlegen und konnte diesen in zwei Sätzen besiegen.

Ebenso konnte Dominik Kuß einen Punkt in zwei  klaren Sätzen für die Mannschaft des TSV Marl-Hüls 3 erzielen.

Nachdem Norbert Frenk im dritten Herreneinzel zunächst einen Satz an seinen Gegner abgeben musste, kämpfte er sich in das Spiel zurück und konnte die folgenden zwei Sätze für sich entscheiden.

Somit stand zu diesem Zeitpunkt der Sieg der Marler Mannschaft bereits fest.

Das Mixed, welches durch Paul Grothues und Melanie Reichardt seitens des  TSV bestritten wurde,

hatte an diesem Spieltag mehr zu kämpfen: in drei Sätzen konnte das Spiel aber doch noch zum Positiven gedreht werden.

Somit erzielte die Mannschaft einen 6: 2 Sieg gegen die Gäste aus Herne und freut sich nun über den vierten Tabellenplatz.

 

 

 

Spieltag 6

18.11.2017

SV GEA Happel 1 - TSV Marl-Hüls 3:  7:1

TSV Marl-Hüls 3 verliert gegen den Tabellenführer

Am 18.11.2017 trat die dritte Mannschaft des TSV Marl-Hüls seine Fahrt nach Herne zum Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer SV Gea Happel 1 an.

Das erste Herrendoppel mit Marcel Badberger und Dominik Kuß zeigte sich wie gewohnt ehrgeizig und motiviert, musste aber gegen die deutlich stärkeren und gut abgestimmten Gegner in einem Zweisatzspiel Federn lassen und den ersten Punkt abgeben.

Im zweiten Herrendoppel bestehend aus Niclas Portmann und Justin Badberger verlief der erste Satz ausgewogener. Die erstmalig gemeinsam als Doppel angetretenen Jugendlichen konnten mithalten und gegen die Gegner im ersten Satz  15 Punkte erzielen, mussten sich jedoch letztendlich ebenfalls  in zwei Sätzen geschlagen geben.

Die Damen Melanie Reichardt und Stephanie Keienburg konnten im Damendoppel den ersten Satz mit 21:15 Punkten für sich entscheiden.  Trotz einer 20:16 Führung im zweiten Satz wurde der  Satz  durch die Marlerinnen noch abgegeben; hier zeigten beide Damen Nerven. Der dritte Satz verlief deutlich für die Damen des GEA Happel und der Punkt für den TSV rückte in weite Ferne.

Die drei Herreneinzel, bestritten durch Marcel Badberger, Niclas Portmann und Dominik Kuß wurden durch die Marler Spieler betont ehrgeizig angegangen, mit dem Wissen um die bereits in den Doppeln erkennbare Stärke der Spieler des GEA Happel.

Alle drei Marler Spieler zeigten sich kämpferisch und versuchten gegenzuhalten, sie mussten sich aber alle Drei in zwei Sätzen geschlagen geben.

Im zweiten Herreneinzel des Jugendspielers Niclas Portmann konnte dieser sogar noch  auf 15:21 Punkte an seinen Gegner herankommen, was jedoch leider nicht mit einem Satzsieg belohnt wurde.

Mittlerweile war der Punktestand nun schon auf 6:0 gegen den TSV angestiegen.

Im Mixed traten nun Stephanie Keienburg und Justin Badberger als neu formiertes Team an.  Gegen das offensichtlich eingespielte Team des GEA Happel gaben sie sich große Mühe, so viele Punkte wie nur möglich einzufahren. Sie mussten sich jedoch in zwei  deutlichen Sätzen geschlagen geben.

Den Ehrenpunkt für den TSV Marl-Hüls fuhr Melanie Reichardt im Dameneinzel ein. Hier konnte nach zwei Sätzen für den TSV Marl-Hüls gepunktet werden, so dass der Endstand des Spieles auf ein klares 7:1 für den Tabellenführer GEA Happel  1 hinauslief.

Verbleibend auf dem fünften Tabellenplatz werden nun am kommenden Samstag die nächsten Gegner aus Gelsenkirchen in der Katholischen Hauptschule in Marl  von der Mannschaft des TSV Marl-Hüls 3 erwartet.

 

 

 

Spieltag 5

11.11.2017

TSV Marl-Hüls 3 - TuS Ickern 2: 6:2

Erster Heimsieg für den TSV Marl-Hüls 3

Nach drei Niederlagen in Folge  empfing die dritte Mannschaft  der Badminton-Abteilung des TSV Marl-Hüls an diesem Wochenende die Mannschaft des TuS Ickern 2  aus Castrop-Rauxel.

Im ersten Herrendoppel  konnten Paul Grothues und Hermann Lücke zeigen, wieviel Kampfesgeist in ihnen steckt; leider mussten sie das Spiel nach drei Sätzen an die Gegner des TuS Ickern 2 abgeben.

Das zweite Herrendoppel  mit Jürgen Marquart und Norbert Frenk konnte jedoch deutlich in zwei Sätzen gewinnen. 

Hart erkämpft werden musste dagegen der zweite Punkt für die TSV`ler  im  Damendoppel. Hier zeigten Melanie Reichardt und Julia Rossius  Nerven  und vergaben zunächst den ersten Satz.

Das Spiel konnte dann aber noch in drei Sätzen gewonnen werden; zur besonderen  Freude für Julia Rossius, die hier erst zum zweiten Mal für den TSV zum Zuge kam und gleich punkten konnte.

Im ersten Herreneinzel  stand Jürgen Marquart ein starker Gegner gegenüber, dem er sich letztlich in zwei Sätzen geschlagen geben musste.

Sowohl das zweite Herreneinzel- bestritten durch Hermann Lücke- als auch das dritte Herrneinzel, in dem sich Norbert Frenk als harter Brocken für seinen Gegner zeigte,  konnten deutlich in zwei Sätzen  durch den TSV gewonnen werden.

Ein Punktgewinn in Form eines Unentschiedens  war der Mannschaft nun bereits sicher; zwei Spiele standen noch aus.

Im Dameneinzel  konnte durch Melanie Reichardt ein weiterer Punkt einkassiert werden.

Für den letzten Punkt, der für das Endergebnis von  6: 2 für den TSV Marl-Hüls sorgte, zeigte sich Paul Grothues mit seiner Mixed-Partnerin Julia Rossius verantwortlich.

Zur großen Freude der gesamten Mannschaft zeigte das Mixed sich sehr kämpferisch und konnte die Gegner in zwei Sätzen  besiegen.

Als krönenden Abschluss des Spieltages konnte nun die Spieler  gemeinsam mit der ersten Mannschaft des TSV Marl-Hüls, die ebenfalls ein Heimspiel in der katholischen Hauptschule Marl  bestritten hatten, das Feuerwerk des Martinsmarktes Marl Hamm bestaunen.

Am kommenden Wochenende steht nun ein Auswärtsspiel  gegen  den derzeitigen Tabellenführer  in der Kreisklasse Nord I,  den SV GEA  Happel, in Herne an.

Hier heißt es Daumen drücken und mitfiebern für die neu zusammengefundene  Mannschaft des TSV Marl-Hüls 3.

 

Spieltag 4

12.10.2017

ETG Recklinghausen 4 - TSV Marl-Hüls 3: 7:1

 

Am 12.10.2017 war der TSV nun bei dem ETG Recklinghausen zu Gast.

Hier konnte das erste Herrendoppel  bestehend aus Marcel Badberger und Hermann Lücke deutlich gegen die Gastgeber in Recklinghausen punkten und das Spiel nach zwei Sätzen für sich entscheiden.

Trotz zwei darauf folgenden  knapp verlorenen Dreisatz-Spielen,  lag das Endergebnis leider wieder relativ deutlich bei einer 7: 1 Niederlage für den TSV.

Eine knappe Niederlage mussten  hier das gemischte Doppel bestehend aus Norbert Frenk sowie Monika-Mielentz-Bunzel einstecken, welches eine gute Leistung zeigte.

Dominik Kuß konnte  erneut in einem starken Herren-Einzel zeigen, dass sich eine gute Trainingsbeteiligung auch in einer  guten Leistung niederschlägt. Leider wurde er dafür nicht mit einem Sieg belohnt.

Nach diesem Spieltag hat der TSV Marl-Hüls 3 zwar zwei Tabellenplätze aber keinesfalls den Mut oder die Motivation für weitere Siege verloren.

 

Spieltag 3

07.10.2017

Dorstener BC 2 - TSV-Marl Hüls 3: 7:1

 

Am dritten Spieltag musste die Mannschaft jedoch eine herbe Niederlage gegen den Dorstener BC  2 einstecken, welche auf ein Endergebnis von 7: 1 hinauslief.

Drei knapp verlaufene und doch verlorene Dreisatzspiele sorgten für lange Gesichter bei  dem  TSV Marl-Hüls.

Allein das hart erkämpfte und wohlverdiente dritte Herren-Einzel konnte die Augen der Mannschaftsmitglieder wieder  zum Leuchten bringen.

Hier konnte Dominik Kuß den Ehrenpunkt für den TSV nach Hause holen.

 

Spieltag 2

24.09.2017

TSV Marl-Hüls 3 - Castroper TV 1: 3:5

 

Auch am zweiten Spieltag gab es keinen Grund zur  Beschwerde; eine knappe Niederlage daheim gegen den Castroper TV I, derzeitiger  Tabellen Dritter der Kreisklasse Nord I,  ließ sich gut verschmerzen.

 

Spieltag 1

09.09.2017

Westf. Herne 4 - TSV Marl-Hüls 3: 3:5

Erstmals geht dieses Jahr eine dritte Mannschaft in der Kreisklasse an den Start. Bei ihrem ersten Auftritt gewann das Team direkt mit 5:3 bei Westfalia Herne4. Die Punkte holten die beiden Herrendoppel mit Hermann Lücke/Niclas Portmann und Dominik Kuß/Jürgen Marquardt, Hermann Lücke, Melanie Reichardt in ihren Einzeln, sowie das Mixed mit Melanie Reichardt und Dominik Kuss. Dass das Doppel Julia Rossius/Stephanie Keienburg und die Einzel von Niclas Portmann und Jürgen Marquardt verloren gingen, änderte nichts an dem guten Ergebnis.