20. Spieltag A Jun. Landesliga Gr.2

TSV U19 wieder voll im Titelrennen. 3:2 Erfolg gegen den SV Schermbeck

War das eine Woche für die U19 des TSV Marl-Hüls. Drei Spiele absolviert, neun Punkte geholt und den Abstand auf Spitzenreiter TuS Haltern auf drei Punkte verkürzt. Man ist wieder voll im Rennen um den Titel und den damit verbundenen Aufstieg in die Westfalenliga. Konkurrent TuS Haltern hat heute zur Überraschung aller mit dem 1:1 bei Eintracht Dortmund 2 wichtige zwei Punkte liegen lassen. Das Titelrennen wird also erst mit dem 22. und letztem Spieltag am 03.06.18 entschieden, da der TSV schon die Begegnung des 21. Spieltages absolviert hat und die Metzelder Truppe im Heimspiel gegen den VfB Waltrop erstmal nachlegen muß. Der TSV erwartet Anfang Juni mit dem FC Iserlohn (gegen den ein Sieg Pflicht ist) den derzeit Dritten in der Tabelle. Die Seestädter spielen bei SG Wattenscheid 09, die jeden Punkt brauchen um nicht abzusteigen.

Heute hatte das Team TSV U19 der Trainer Jörg Breski, Christian Dirszus und Peter Tudyka, sowie der Betreuer Claus-Peter Stricker und Jörg Hinrichsen mit dem SV Schermbeck eine harte Nuss zu knacken. Man ging zwar bereits nach wenigen Minuten durch Torjäger Finn Wortmann mit 1:0 (5.) in Front, es kam danach aber trotzdem keine Sicherheit im TSV Spielaufbau auf. Durch Schermbecks aggressives Vorchecking leistete man sich immer wieder Abspielfehler, wodurch der Gast des öfteren zu guten Chancen kam. Eine davon nutzte der Ex Hülser Michel Abelmann zum 1:1 (13.) Ausgleich. Ein direkt verwandelter Freistoß brachte dem TSV dann die erneute Führung. Kapitän Luca Robert zirkelte den Ball über die Mauer hinweg zum 2:1 (37.) in den oberen Torwinkel und ließ dabei Keeper Lucas Peto keine Chance einzugreifen. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde dieser Vorsprung aber fast wieder verspielt, als Schermbecks Angreifer Mel Louis Gerner völlig frei den Ball um Zentimeter am Hülser Tor vorbei schob. Nach dem Wechsel hatten die Kicker vom Loekamp zwar mehr vom Spiel, das nächste Tor aber schoß der SV Schermbeck. Till Goeke tankte sich ziemlich unbedrängt durch die gesamte TSV Abwehr und stocherte am Ende den Ball zum 2:2 (50.) Ausgleichstreffer ins Netz. Mit den Hereinnahme von Louis Jozek und Niklas Trakowski (Leihgabe der B2) kam nochmal Schwung ins TSV Spiel und man erarbeitete sich riesige Torchancen, welche aber im Minutentakt allesamt nicht genutzt wurden. Dreimal scheiterte Finn Wortmann, zweimal Bünyamin Celen mit Schüssen, entweder am Torhüter, oder knapp am Tor vorbei. Auch Schermbecks Michel Abelmann vergab für die Gäste eine hundertprozentige Einschussmöglichkeit. Mit weiteren Einwechselungen von Alex Tomaschewski und Kelly Dudde wurden von Hülser Seite die letzten Patronen ins Spiel gebracht. Eine davon zündete. Drei Minuten vor dem Abpfiff stocherte Alex Tomaschewski aus dem Gewühl heraus den Ball zum 3:2 (87.) Siegtor über die Linie und wurde anschließend von seinen Mannschaftskameraden fast erdrückt. Matchwinner Alex Tomaschewski´s drittes Tor nach dieser kräftezehrenden, englischen Woche war die Eintrittkarte für den Titelkampf am mit Spannung erwarteten letzten Spieltag.

 

TSV Marl-Hüls – SV Schermbeck = 3:2 (2:1)

1:0 Finn Wortmann (5. nach Vorlage von Maximilian Schmidtke), 1:1 (13. Michel Abelmann), 2:1 Luca Robert (37. direkt verwandelter Freistoß), 2:2 (50. Till Goeke), 3:2 Alex Tomaschewski (87. aus dem Gewühl) 

Aufstellung:

Simon Werner, Maik Apitzsch,Tim Colen (88 Kelly Dudde), Max Michalak, Moritz Isensee (75. Alex Tomaschewski), Finn Wortmann, Maximilian Schmidtke (58. Niklas Trakowski), Bünyamin Celen , Philip Breilmann (56. Louis Jozek), Malte Fabisiak, Luca Robert 

Ergänzungsspieler:

Alex Tomaschewski (75.), Kelly Dudde (88.), Louis Jozek (56.), Niklas Trakowski (58.)