20. Spieltag A Jun. Landesliga Gr.2

TSV U19 siegt mit 7:1 bei RW Lüdenscheid und hat weiter Titelhoffnung

Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel, beim um den Abstieg kämpfenden RW Lüdenscheid, ließen die A Junioren vom TSV Marl-Hüls nichts anbrennen und siegten auch in der Höhe verdient mit 7:1. Damit bleibt man dem Liga Primus TuS Haltern auf den Fersen und kann weiter hoffen, die Seestädter auf der Zielgeraden noch abzufangen. Von Beginn an zeigte das Team vom Loekamp, dass man gewillt war, hier im Schatten des altehrwürdigen Nattenbergstadions, keine Punkte liegen zu lassen und auch noch etwas für das Torverhältnis zu tun. Bereits nach wenigen Minuten zappelte der Ball das erste Mal im Netz der praktisch während der gesamten Begegnung unfair und überaus brutal agierenden Lüdenscheider (eine rote Karte, zwei Zeitstrafen und fünf gelbe Karten sprechen für sich) Bünyamin Celen spielte über die linke Seite kommend einen Ball zum in der Mitte frei gelaufenen Torjäger Finn Wortmann, der mit einem platzierten Schuss in den Torwinkel das 0:1 (4.) erzielte. Weitere tolle Angriffe im ersten Durchgang folgten, man schaffte es aber nicht, sich mit einem zweiten Tor zu belohnen. Bünyamin Celen und Finn Wortmann scheiterten zweimal ganz knapp. Die wieder mal, auf Grund von Verletzungen neu formierte Abwehrkette um Maik Apitzsch, Max Michalak, Tim Colen und Malte Fabisiak ließ gegen die Lüdenscheider Angriffsbemühungen kaum etwas zu, wirkte souverän und abgeklärt. Torhüter Simon Werner strahlte Sicherheit aus, bekam aber selten Gelegenheit sich auszuzeichnen. Die Gastgeber versuchten immer wieder durch aggressives Forchecking und viele Fouls das herausragende Kurzpassspiel des TSV zu verhindern. Der umsichtig, konsequent und gut leitende Schiedsrichter Kevin Woltermann zeigte Rückgrat und ließ sich auch von den von außen immer wieder forsch hineinrufenden Zuschauern nicht beeinflussen, die jede Entscheidung gegen Lüdenscheid mit unqualifizierten Sprüchen kommentierten. Die letzte Aktion der ersten Halbzeit brachte aber doch noch ein weiteres Tor. Mittelfeldakteur Maximilian Schmidtke wurde nach einem wieder mal tollem Spielzug im Strafraum von den Beinen geholt, den dafür fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Luca Robert zum 0:2 (45.) Pausenstand. Ein Pfosten Kracher von Maik Apitzsch leitete die zweite Hälfte ein. Im Gegenzug kam dann RW Lüdenscheid zur ersten gefährlichen Torchance, die deren Stürmer, allein aufs Tor zu stürmend aber knapp vergab. Ein weiterer Foulelfmeter brachte dann die Vorentscheidung. Diesmal wurde der immer wieder quirlige und gefährliche Bünyamin Celen im Strafraum gefoult, den dafür verhängten Elfmeter verwandelte abermals Luca Robert zum 0:3 (55.). Als der kurz zuvor für den, nach vielen Foulspielen verletzten Moritz Isensee, eingewechselte Louis Jozek das 0:4 (65.) erzielte war der Drops gelutscht. Der 1:4 (73.) Anschlusstreffer der Gastgeber ließ den TSV aber kalt und man setzte bei beginnenden Regen noch einen drauf. Alex Tomaschewski, gerade für den ebenfalls verletzten Philip Breilmann eingewechselt, besorgte mit einem Doppelpack das 1:5 (77.) und 1:6 (81.). Mit einem Flugkopfball von kurz über der Grasnarbe verpasste er eine Minute später das schaffen eines Hattricks innerhalb von fünf Minuten. Den Schlusspunkt setzte dann wieder Louis Jozek, der nach Vorarbeit von Finn Wortmann den 1:7 (88.) Endstand erzielte. Am Sonntag (11:00 Uhr im Loekampstadion) gegen den ebenfalls um den Abstieg kämpfenden SV Schermbeck will man nun nachlegen um den zumindest zweiten Platz in der Tabelle zu festigen. Vielleicht springt ja noch mehr raus. Fürs Torverhältnis hat das Team TSV U19 ja heute schon so einiges getan, jetzt muss nur noch der TuS Haltern mitspielen und Punkte lassen.

 

20. Spieltag A Jun. Landesliga Gr.2 

 

RW Lüdenscheid - TSV Marl-Hüls = 1:7 (0:2)

0:1 Finn Wortmann (4. nach Vorlage Bünyamin Celen), 0:2 Luca Robert (45. Elfmeter nach Foul an Maximilian Schmidtke), 0:3 Luca Robert (55. Elfmeter nach Foul an Bünyamin Celen), 0:4 Louis Jozek (65. nach letztem Pass von Bünyamin Celen), 1:4 (70.), 1:5 Alex Tomaschewski (77.), 1:6 Alex Tomaschewski (81. nach Vorlage Finn Wortmann), 1:7 Louis Jozek (88. nach Vorlage Finn Wortmann)

Aufstellung:

Simon Werner, Maik Apitzsch,Tim Colen, Max Michalak, Moritz Isensee (56. Louis Jozek), Finn Wortmann, Maximilian Schmidtke (64.Kelly Dudde), Bünyamin Celen , Philip Breilmann (75. Alex Tomaschewski), Malte Fabisiak, Luca Robert

Ergänzungsspieler

Alex Tomaschewski (75.), Kelly Dudde (64.), Louis Jozek (56.),