14. Spieltag A Jun. Landesliga Gr.2


Spannung pur am Loekamp: U19 vom TSV spielt 3:3 gegen TuS Hordel

(einige Videosequenzen s. u.)

Heute bekamen die zahlreichen Zuschauer beim Verfolgerduell zwischen den U19 Mannschaften vom TSV Marl-Hüls und vom TuS Hordel ein von Spannung geladenes und höhepunktreiches Spiel geboten. Sechs Tore, zwei Elfmeter, dreimal verhinderten Pfosten und Latte ein Tor, eine unberechtigte rote Karte und tolle Torwartparaden prägten ein tolles Spiel der Landesliga Gr.2. Das Endergebnis von 3:3 hilft aber beiden Mannschaften nicht wirklich weiter.

Bereits nach fünf Minuten konnte der Gast aus Bochum mit 0:1 (5.) in Führung gehen. Der gefährliche Stürmer Rene Michen nutzte eine Orientierungslosigkeit in der TSV Abwehr und brachte die Kugel aus kurzer Entfernung über die Torlinie. Das Team TSV U19 der Trainer Christian Dirszus, Jörg Breski und Peter Tudyka ließ sich von diesem Treffer aber nicht schocken, sondern antwortete selbst mit hervorragend vorgetragenen Spielzügen, die auch zu Torchancen führten. Nach Schüssen von Okan Saritas und Luca Robert war zweimal Hordels Keeper auf der Hut und parierte hervorragend. Auch TSV Torhüter Simon Werner konnte sich auszeichnen und lenkte einen gut geschossenen Freistoß über den Querbalken. Das Spiel des TSV nahm weiter an Fahrt auf, die Gegenspieler wurden früh attakiert, auch der Torhüter wurde angelaufen. Dieses Anlaufen zahlte sich dann auch aus. Finn Wortmann luchste dem Hordel Keeper den Ball ab und wurde anschließend im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß schoss der gefoulte Finn Wortmann selbst und verwandelte sicher zum 1:1 (28.). Wenige Minuten später verhinderte der Pfosten den Führungstreffer, wieder nach einem Schuss von Finn Wortmann. Dieses Tor sollte aber noch vor dem Pausenpfiff fallen. Okan Saritas schnappte sich an der Mittellinie den Ball zog mit seinem unwiderstehlichen Antritt und Spurt über die linke Seite in Richtung Tor der Gäste. Er spielte Doppelpass mit Moritz Isensee und flankte anschließend auf den im Strafraum völlig frei gelaufenen Finn Wortmann, der mit seinem zweiten Tor das 2:1 (45.) erzielte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit meldete sich der TuS Hordel mit einem Kopfball Lattenkracher zurück ins Spiel (48.). Im Gegenzug scheiterte Finn Wortmann am Gäste Torhüter. Wenige Minuten später aber schaffte Finn Wortmann nach Vorlage von Moritz Isensee doch sein drittes Tor am heutigen Spieltag und machte damit das 3:1(56.). Eine völlig überzogene Schiedsrichterentscheidung sollte dann der Partie doch noch wieder eine Wende geben. Nach einem angeblichen Foulspiel zückte er zur Überraschung aller die rote Karte gegen Moritz Isensee und gab damit Hordel noch einmal die Hoffnung das Spiel zu drehen. Die Gäste griffen ihre unverhoffte Chance beim Schopfe und setzten die durch diesen Platzverweis und schon vorher durch Verletzung gebeutelten Hülser unter Dauerbeschuss. Durch einen Doppelschlag sollten sie dann auch den Ausgleich schaffen. Der Anschlußtreffer zum 3:2 (75.) fiel durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter von Rene Michen, für das Unentschieden zum 3:3 (78.) zeichnete sich dann Deniz Bastürk verantwortlich. Er traf mit einem Sonntagsschuss aus 20 Metern genau in den Torwinkel. Der Querbalken verhinderte in der achzigsten Minute sogar noch ein weiteres Tor für den TuS Hordel, welcher aber unverdient gewesen wäre.

Großes Lob an die Leistung der TSV U19 Spieler, die eine Woche nach der blamablen Niederlage in Weitmar heute eine überzeugende Vorstellung abgeliefert haben,und diese schon am kommenden Samstag 15:00 Uhr bei Eintracht Dortmund 2 bestätigen wollen.

 

TSV Marl-Hüls – TUS Hordel = 3:3 (2:1)

0:1 Rene Michen (5. Min.), 1:1 Finn Wortmann (28. Min. Foulelfmeter nach Foul an Finn selbst), 2:1 Finn Wortmann (45. Min nach Vorlage von Okan Saritas), 3:1 Finn Wortmann ( 56. Min nach Vorlage Moritz Isensee), 3:2 Rene Michen (75. Min Foulelfmeter), 3:3 Deniz Bastürk (78. Min)

Besondere Vorkommnisse:

58. Min rote Karte für Moritz Isensee (TSV Marl Hüls) nach angeblich wiederholtem Foulspiel

Aufstellung:

Simon Werner, Maik Apitzsch, Maximilian Sellinat, Malte Fabisiak,Philip Breilmann (27. Louis Jozek), Bünyamin Celen, Moritz Isensee, Luca Robert (46.Niklas Fink, 75. Kelly Dudde), Julian Treiber, Okan Saritas, Finn Wortmann (80. Alex Tomaschewski)

 

Videos:

00010

11 Meter 1zu1

00025

00011 Zeitl

00027

00027 Zeitl

00048