19. Spieltag A Jun. Landesliga Gr.2:

TSV U19 weiterhin in Lauerstellung, 0:1 Erfolg beim FC Brünninghausen

Das war heute in Dortmund Brünninghausen eine harte Nuss die, die TSV U19 zu knacken hatte. Es wurde das erwartet schwere Auswärtsspiel beim, um den Abstieg kämpfenden FC Brünninghausen, die schon in der Vorwoche sensationell mit einem 2:1 Erfolg den FC Iserlohn von der Tabellenspitze gestürzt hatten. Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich eine am Ende auch heiße Begegnung in der sich die TSV U19 mit Mann und Maus wehren musste, um ihre bis dahin hochverdiente 0:1 Führung zu verteidigen. Die Mannschaft vom Loekamp hätte sich fast selbst um den Lohn ihrer Arbeit gebracht, denn was man heute an guten Torchancen versiebt hatte, ging nicht über die berühmt, berüchtigte Kuhhaut. Von Beginn an konnten die A Junioren des TSV Marl-Hüls die Initiative übernehmen und den Gastgeber stark unter Druck setzen. Luca Robert war es vorbehalten sich aus dieser Überlegenheit die erste Chance zu erarbeiten. Nach Doppelpass mit Finn Wortmann scheiterte er völlig frei am Torhüter Maurice Klettke der Gastgeber. Julian Treiber jagte kurze Zeit später einen Freistoß um Zentimeter am Tor vorbei, ein Schuss aus 18 Metern von Moritz Isensee klärte abermals der Torhüter. Aus dem daraus resultierenden Eckball erzielte dann das Team TSV U19 das verdiente Führungstor. Der von Maximilian Schmidtke in den Rückraum des 16 Meter Raumes gespielte Ball wurde von Kapitän Luca Robert volley und unhaltbar zum 0:1 (19.) in die Maschen des Netzes geknallt. Auch nach diesem Treffer ließ die Mannschaft der Trainer Jörg Breski, Christian Dirszus und Peter Tudyka nicht nach und kam durch Finn Wortmann zur nächsten Großchance. Wieder konnte Brünninghausens Keeper Klettke mit einer Glanztat retten. Kurz vor dem Wechsel dann der erste Warnschuss der Heimmannschaft. Ferit Keskin bekam den Ball in halbrechter Position und hämmerte ihn an den Torpfosten. Nach der Pause das gleiche Bild. Der TSV hatte weiterhin große Chancen (Kopfball von Philip Breilmann nebens Tor, ebenso ein Moritz Isensee Schuss um Zentimeter vorbei) den Sack zuzumachen, musste aber immer auf der Hut sein, dem zunehmenden Druck der Gastgeber stand zu halten und nicht in einen Konter zu laufen. Die TSV Abwehrkette um Julian Treiber, Max Michalak, Maik Apitzsch und Okan Saritas war aber immer im Bilde und ließ kaum zwingende Möglichkeiten zu. Den Rest erledigte Torhüter Simon Werner, der die hoch in den Strafraum geschlagenen Bälle sicher runter pflückte und seinen Vorderleuten den nötigen Halt gab. Bis zur 10 Minuten vor dem Abpfiff vergab der TSV durch Bünyamin Celen, Finn Wortmann, Philip Breilmann und Moritz Isensee weitere 100prozentige Einschussmöglichkeiten. Der kleinlich und unsicher pfeifende Schiedsrichter Gregor Podeschwa brachte dann kurz vor dem Ende noch einmal Brisanz ins Spiel, als er erst TSV Verteidiger Okan Saritas (83.) nach einem Foulspiel die Rote Karte zeigte und anschließend gegen Finn Wortmann wegen Reklamierens (90.) eine 5 Minuten Strafe verhängte. Die hektische Schlussphase mit einer Nachspielzeit von fünf Minuten überstand der TSV aber mit Bravour, sicherte sich drei hochverdiente Punkte. Man bleibt damit weiter dem Tabellenführer der Landesliga Gr.2 TUS Haltern auf den Fersen. Fünf Punkte aufzuholen, bei drei noch ausstehenden Spielen, scheint noch machbar zu sein.

Am Donnerstag dem 10.05.18 (11:00 Uhr) müssen wir im vorgezogenem Meisterschaftsspiel zu RW Lüdenscheid ehe am nächsten Sonntag 13.05.18 11:00 Uhr der SV Schermbeck zu Gast am Loekamp ist.



FC Brünninghausen - TSV Marl-Hüls = 0:1 (0:1)

0:1 Luca Robert (19.Min. nach Eckball Maximilian Schmidtke)

Aufstellung:

Simon Werner, Maik Apitzsch,Julian Treiber, Max Michalak, Moritz Isensee (84. Tim Colen), Finn Wortmann, Maximilian Schmidtke, Bünyamin Celen (76. Louis Jozek), Philip Breilmann (90. Kelly Dudde), Okan Saritas, Luca Robert

Ergänzungsspieler: Tim Colen (84.) , Alex Tomaschewski, Kelly Dudde (90.), Louis Jozek (76.), Malte Fabisiak