Gute Leistungen werden mit

einer Einladung belohnt

 

Freude über gute Platzierungen bei den Gau-Einzelmeisterschaften der Kunstturner! Zehn Turner des TSV gingen in Coesfeld an den Start. Alle hatten fleißig auf das große Ziel hintrainiert. Die Vorbereitung war optimal verlaufen. Die angenehme Wettkampfatmosphäre und die vielen mitgereisten Eltern spornten die Turner zusätzlich an. Auf einer übergroßen Leinwand wurden die aktuellen Wertungen übertragen, sodass die Zuschauer verfolgen konnten, wie sich die TSV-Turner bereits nach dem zweiten Gerät in die Nähe der Treppchenplätze turnten. "Sicherlich ist an jedem Gerät noch Luft nach oben. Aber die TSV-Turner bewegen sich erst seit kurzem auf dem Terrain des Kürturnens, und das Leistungsniveau steigt derzeit erfreulich rasch an", konstatierten die Trainer Matthias Trapmann und Udo Sacher. 

Nach dem fünften Gerät stand fest, dass es für einige Turner für das Siegerpodest reichen würde. Am Ende freute sich Simon Daub über Platz 3. Torben Kreuzaler erreichte den undankbaren 4. Rang. Bei den Jüngeren strahlten Lars Behrens auf Platz 2, gefolgt von Ludwig Trapmann auf Platz 3. Toni Kornmaier wurde hier 4. Sein älterer Bruder Alwin erreichte den 7. Platz. Im Anschluss an den Wettkampf erhielten Simon Daub und Torben Kreuzaler eine Einladung zum Training des Münsterlandkaders im Turnzentrum Bochum.

Im allgemeinen Wettkampf mit sechs Pflichtübungen ging Felix Dopheide an den Start und sicherte sich den 1. Platz. Erstmals dabei waren auch drei Nachwuchsturner von Trainerin Barbara Sacher. Auch sie waren mit Feuereifer bei der Sache. In dem 17-köpfigen Teilnehmerfeld erreichten Arne Schönberg Platz 11, Kotaro Osaka Platz 12 und Veli Demir den 13. Rang.

Für alle Turner geht das Training intensiv weiter. Denn nach den Sommerferien wartet die Münsterlandliga. Dort müssen sie dann als Mannschaft um Punkte und Plätze turnen.